Titelbild


Kalser Tauernhaus (1755 m) 

Besitzer: DAV-Sektion Mönchengladbach
mail: dav-sektion@alpenverein-mg.de 
geöffnet: je nach  Wetterlage,
ca. Anfang Juni bis Mitte Oktober,     
Hüttenwirte: Gerlinde u. Peter Gliber 
Lana 9, Kals am Großglockner
Telefon: 04876 8393;    
Hüttentelefon: 0664 9857 090
mail: peter.gliber@aon.at



Lage: L/B 47,07 / 12.62
  Satellitenbild bei Google Maps

DAV-Karten: Glocknergruppe, Granatspitzgruppe.

Anreise:

Anreise nach Osttirol

Hüttenausstattung:

20 Betten-, 30 Lagerplätze,
3 Gasträume, Elektrischer Strom und warmes Wasser,
Trocken- und Winterraum (Schlüssel gegen Kaution beim Hüttenwirt erhältlich).
Hüttenprospekt.

(zum Betrachten bitte in die Bilder klicken)

click to enlarge


click to enlarge


click to enlarge


click to enlarge
Der Grosse Aufenthaltsraum


Kalser Tauernhaus



DAV-Hütte im Nationalpark Hohe Tauern


Das gemütlich eingerichtete Haus verfügt über 3 schöne holzvertäfelte Gasträume, 20 Betten in Mehrbettzimmern und 30 Lager. Es vermittelt die urige Atmosphäre einer Alpenvereinshütte in den Bergen, bietet jedoch durchaus einen gewissen Komfort, fernab von jedem Hotelbetrieb. Es ist deshalb auch für mehrtägige Aufenthalte und Kurse gut geeignet. Der DAV empfiehlt es in seiner Broschüre „Mit Kindern auf Hütten“. Außerdem ist die Hütte  wichtiger Tourenstützpunkt zwischen Glockner- und Granatspitzgruppen.

Das Haus hat eine voll-biologische Kläranlage. Die Energie wird aus dem eigenen Wasserkraftwerk gewonnen. Im Jahre 2006 wurde das Haus mit dem "Umwelt-Gütesiegel" ausgezeichnet. Es wird in der Liste "Familienfreundliche Hütten" geführt und macht mit bei der Aktion "So schmecken die Berge", die regionale Lebensmittel bevorzugt.

familienfreundliche Hütte Umweltgütesiegel
So schmecken die Berge
Mit Kindern auf Hütten Umweltgütesiegel der Alpenvereine
So schmecken die Berge



Die Lage im Dorfertal.


Das Kalser Tauernhaus liegt auf 1755 m Höhe auf dem ebenen Talboden des oberen Dorfertales inmitten der eindrucksvollen Bergwelt des Nationalparks Hohe Tauern in  Osttirol. Es ist Ausgangspunkt für zahlreiche Spaziergänge, Wanderungen und Gipfel- und Hüttentouren. Es kann auch Etappenziel auf der Glocknerrunde sein.

Auf dem ebenen Talboden findet man kleine Zirbenwäldchen, Almen und Alpenwiesen mit vielen Blumen.
Von den Berghängen stürzen Bäche zu Tal und bilden großartige Wasserfälle, einige in der Nähe des Hauses. Hier kommen Naturliebhaber, Botaniker, Fotografen auf ihre Kosten, aber auch jene, die für ihre Kinder einen echten Abenteuerspielplatz suchen.

Sie erreichen das Haus vom Gasthof Taurerwirt in Kals am Großglockner (Bushaltestelle, letzter Parkplatz) in ca. 90 min. durch die malerische Dabaklamm und das Dorfertal. Gepäcktransfer nach Rücksprache mit dem Hüttenwirt und Taxiverkehr durch das Dorfertal sind möglich.





 

Sektion Mönchengladbach des Deutschen Alpenvereins e.V.      - alpenverein-mg.de -